Karlsruher Wildpark Stadion  Karlsruher Wildpark Stadium  Karlsruher Wildpark Stadium

[Karlsruher Wildpark Stadion]

Herausforderung
Sportlich, sportlich könnte die Überschrift für dieses Projekt lauten. Denn hier waren Souveränität, ein gutes Zusammenspiel aller Komponenten, Taktik und eine eingespielte Mannschaft Voraussetzung. Der Ausbau des bestehenden, defekten, alten Displays, der Umbau der Unterkonstruktion samt Lieferung und Montage des neuen LED Videodisplays, mussten während der Spielzeit erledigt werden. Neben brillanter Qualität, die wir voraussetzen, sollte das LED Videodisplay EMC-konform, leicht bedienbar und mit flexiblem Konfigurationsmanagement ausgestattet sein.Zusammen mit unserer Partnerin, der Multi Media Systeme AG, haben wir uns für diese sportliche Herausforderung jedoch bestens qualifiziert.

Lösung
Die sportliche Lösung begann mit dem Ausbau des defekten
Videodisplays aus dem Gehäuse, der nächste Spielzug war ein vorläufiger Aufbau eines LED Rental Displays vor dem Bestand, damit die Übertragung auch während des Umbaus der Unterkonstruktion gewährleistet war. Unser Ansturm aufs Tor lag dann sozusagen in der Einbauphase. Und zwar der eines der größten LED Videodisplays in der Bundesliga! Das 81, 1 m² große  S[quadrat] SO [10/20] NT LED Videodisplay wurde mit unserer neuesten SX [Master] Ansteuerung versehen. Das heißt Echtzeitübermittlung mit virtueller Pixelunterstützung und Color Calibration sind garantiert. Eine, in unser Gesamtsystem eingebundene Content Management Software, die kundenseitig schon vorhanden war, sorgt für einfachste Bedienung und Bespielung. Das alles kosteneffizient und „Made in Germany“ aus dem Hause S[quadrat].

 

Übergabe:
Oktober 2011

Projektpartner:
Multi Media Systeme AG

Technische Daten
1 x S[quadrat] SO [10/20] NT LED Videodisplay

SX [Master] Image Prozessor

Größe:
81,1 m²

Wildparkstadion Heimat des KSC