Stade Delaune Reims  Stade Delaune Reims  Stade Delaune Reims

[Stade Delaune Reims]

Herausforderung

Die Stadt Reims hat beschlossen, das Stadion Auguste-Delaune mit einem neuen Rasen und zwei großen LED Displays auszustatten. Für dieses Projekt wurde der französische AV-Integrator Videlio beauftragt. Aufgrund der schwierigen Einbausituation, die sich als größte Herausforderung in diesem Projekt darstellte, entschied sich die Firma Videlio für die Zusammenarbeit mit der S[quadrat] GmbH. S[quadrat] verfügt über große Fachkompetenz im Umgang mit komplexen, kundenspezifischen Unterkonstruktionen für LED Displaysysteme. Um die gewünschten Displays in die Lücke zwischen Dachunterkante und Tribüne zu bringen, muss die Unterkonstruktion hier passgenau angefertigt werden.

Lösung

Im Stadion Auguste-Delaune in Reims, Frankreich wurden bereits Stahlträger für die Befestigung der künftigen LED Displays bauseits geliefert. Der vorhandene Platz für die beiden gewünschten Screens war sehr knapp und zusätzlich durch die Dachschräge beschränkt. Also passten wir die Unterkonstruktionen zur Halterung der Screens exakt an die Gegebenheiten vor Ort an und montierten die beiden 46 m² große SO [16 RGB] NT V4 LED Stadiondisplays unter dem Tribünendach. Zusätzlich wurden hinter den Displays jeweils zwei Wartungsebenen eingeplant, sodass ein rückseitiger Service möglich ist. Ein umlaufender Rahmen aus Aluminiumplatten komplettiert die Displaysysteme. Die beiden Stationdisplays wurden pünktlich zum Finale der Fußball EM in Betrieb genommen und konnten beim Public Viewing bewundert werden.

Übergabe:
Juli 2016

Technische Daten:
S[quadrat] SO [16 RGB] NT V4
Größe: 2 x (8,96 m x 5,12 m) = 92 m²